Russian / CIS Desk / Kompetenzen

Kompetenzen

Kompetenzen

Unser Zugang: branchen-, fächer- und systemübergreifend

Wir arbeiten interdisziplinär. Das bedeutet, die unterschiedlichsten Fähigkeiten und Kenntnisse zu verbinden und daraus neue Schlüsse zu ziehen. Durch diese analytische Vorgehensweise gelingt es uns, manche juristischen Probleme bereits im Vorfeld zu verhindern. Das ist oft die beste Lösung - und lösungsorientiertes Denken ist immer die Grundlage unserer Arbeit.

Unsere Kanzlei bietet Ihnen fundierte Beratung mit folgenden Schwerpunkten an: Unternehmensrecht, Litigation & Arbitration, Wettbewerbsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, EU-Recht, Medienrecht, Öffentliches Recht, Immobilienrecht, Vergaberecht, Beihilfenrecht, Lobbying in der EU, Wirtschaftsstrafrecht.

Wirtschaftskompetenz bei LGP

Lansky, Ganzger + partner bietet strategisch durchdachte und pragmatische Komplettlösungen für nationale und internationale Klienten um Unternehmen optimal anzusiedeln, bestens zu strukturieren und wirtschaftlich bestmöglich zu führen. Besonders im Unternehmensbereich ist es wichtig, auf individuelle Bedürfnisse einzugehen. Dieses Prinzip ermöglicht es uns, für unsere Klienten nicht nur maßgeschneiderte, sondern auch wirtschaftlich sinnvolle Komplettlösungen anzubieten.

Unsere Mandanten profitieren vom ganzheitlichen Beratungsansatz und unserem über die Grenzen Österreichs hinausgehenden Beraternetzwerk. Diese Kombination erlaubt uns, sowohl Unternehmen in Zentral-, Südost- und Osteuropa sowie im GUS-Raum zu unterstützen, als auch für ausländische Investoren bei der Internationalisierung vom Hub Österreich aus beratend aktiv zu werden.

LGP arbeitet konsequent interdisziplinär und länderübergreifend. Bei uns arbeiten erfahrene Anwälte mit vielfältigen Spezialisierungen aus verschiedenen Rechtsbereichen, Unternehmensberater sowie Steuerberater gemeinsam an individuellen Lösungen von Rechtsproblemen für unsere Mandanten. Wir durchleuchten die verschiedenen Möglichkeiten des Tätigwerdens aus gesellschaftsrechtlicher, steuerrechtlicher, gewerberechtlicher und arbeitsrechtlicher Perspektive, klären, welcher Standort für das jeweilige Projekt optimal ist und entwickeln bei Bedarf auch Ablaufkonzepte. Darüber hinaus übernehmen wir Aufsichts- und Kontrollfunktionen in bestehenden Strukturen und beraten Gesellschaftsorgane.

Unsere Klienten beraten und vertreten wir in sämtlichen unternehmens- und gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen: Von der Gesellschaftsgründung über die Beratung und Strukturierung von M&A Transaktionen bis hin zu grenzüberschreitenden Finanzierungsthematiken und bei Bedarf begleitender steuerrechtlicher Beratung. Wir begleiten Unternehmen selbstverständlich auch bei Transaktionen am Kapitalmarkt, ob Gänge an die Börse oder Emissionen von Schuldtiteln, und gewährleisten bereits gelisteten Unternehmen eine ständige Betreuung zu laufenden kapitalmarkt- und börserechtlichen Fragen.

Fremdenrecht & Migration

Das Kompetenzzentrum für Fremdenrecht bei Lansky, Ganzger + partner ist die erste Anlaufstelle bei Asyl-, Visa-, Aufenthaltsgenehmigungs- und Beschäftigungsgenehmigungsanträgen sowie aufenthaltsbeendenden Maßnahmen. Auch in Belangen rund um die österreichische Staatsbürgerschaft bietet unser Team kompetente Unterstützung.

Die Betreuung der Mandanten hört nicht bei der  Rechtsberatung auf. Wir sehen es als unser menschliches Projekt, Personen dabei zu helfen, in Österreich Fuß zu fassen. Neben der Unterstützung von Privatpersonen übernehmen wir die rechtliche Vertretung von Dienstleistungsunternehmen, wenn es darum geht, Aufenthalts- und Beschäftigungsbewilligungen für ihre nichtösterreichischen Arbeitnehmer zu erhalten.

Im LGP Fremdenrechtsteam werden sechs Sprachen gesprochen: neben Deutsch und Englisch noch Russisch, Französisch, Dari und Farsi. Das macht Dolmetscher obsolet, die Mandanten können direkt und persönlich mit ihren Betreuern kommunizieren. Auf Augenhöhe, versteht sich, was auch daran liegt, dass das LGP Team mehr als 45 Staaten und deren Kultur aus eigener Wahrnehmung kennt. Die Betreuung hört nicht nach dem positiven Verfahrensabschluss auf. Das Kompetenzzentrum für Fremdenrecht informiert Mandanten auch nach Abschluss ihres Falles über relevante Neuerungen, die existentielle Auswirkungen auf den rechtlichen Status haben können. Immer im Vordergrund: der menschliche Aspekt!